Erfolgstipps 6/2010

Dies ist ein Gratis-Service für (zukünftige) Kunden der Firma

Unternehmensberatung Krupa + Partner
Business-Coaching, Erfolgstraining, Persönlichkeitsentwicklung

Emdener Str. 13, D-16341 Panketal
Telefon 049 (0) 30 928 00 00

E-Mail: [email protected]
Webseite: www.krupa.biz
Blog: www.erfolgsberater.biz

*********************************************************

Unsere Zielgruppe sind:

– Unternehmer und Selbstständige
– eigenverantwortlich denkende Menschen
– diejenigen, die ihre persönliche Entwicklung vorantreiben wollen

*********************************************************

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

dies sind die heutigen Themen:

1. Editorial

2. Das inspirierende Zitat

3. Tipp des Monats: Prioritäten und Intuition

4. Interessante Links

5. Neues und Wissenswertes

6. zum Schmunzeln

7. Seminarangebote

*********************************************************

1. Editorial

„Ach, hätte ich doch nur auf mein Bauchgefühl gehört …!“
Kennen Sie diesen Satz? Natürlich. Jeder von uns hat schon oft die Erfahrung gemacht, das es eine innere Stimme gibt, die die Antwort auf viele Fragen
eigentlich schon kennt …

Wenn wir dann auch auf sie hören würden. Vor allem bei Entscheidungen darüber, was wichtig ist und Priorität hat, spielt uns unser Verstand oft einen Streich. Dabei weiß Ihre innere Stimme in der Regel sehr genau, was gut für Sie ist und kann Ihnen so viel Ärger ersparen. Was es mit der Intuition auf sich hat und wie sie Ihr Bauchgefühl trainieren können, erfahren Sie in den heutigen Erfolgstipps.

*********************************************************

2. Das inspirierende Zitat:

„Was wirklich zählt, ist Intuition.“

Albert Einstein

*********************************************************

3. Der Tipp des Monats

Prioritäten und Intuition

Ihnen fällt es schwer, Prioritäten zu setzen? Dann lassen Sie mal Ihre Intuition ran!
Manchmal sieht man sich einem Wust von Aufgaben gegenüber, wo die Entscheidung über das, was wirklich wichtig ist, schwer fällt. Und das gilt für den privaten ebenso wie für den geschäftlichen Bereich. Nur allzu oft legen wir dann Dinge fest, die sich im Nachhinein als doch nicht so gut herausstellen. Was tun?

Finden Sie Ihre eigenen Prioritäten heraus
Sie lachen? Wie oft verfolgen Sie Aufgaben und Prioritäten anderer? Denken Sie nur an den Besuch der Schwiegereltern, den Sie am liebsten auf den Sanktnimmerleinstag verschieben würden, wenn …
ja wenn der Partner nicht Druck machen würde.

Um herauszufinden, welche Prioritäten für Sie wichtig sind, nehmen Sie sich etwas Zeit und Ruhe und horchen in sich hinein. Hören Sie auf Ihre innere Stimme und lauschen Sie, was da so in Ihnen aufsteigt. Trauen Sie diesen Informationen, die sich nicht immer deutlich zeigen. Mal verschwommen, mal als Bild, mal als Satz oder wie auch immer. Lernen Sie, dieser inneren Stimme zu vertrauen. Ihre Intuition wird Sie perfekt führen – verlassen Sie sich darauf. Üben Sie ein wenig, wenn Sie Ihre innere Stimme noch nicht so richtig hören oder interpretieren können. Fangen Sie mit kleinen Schritten an und Ihre Überzeugung wird wachsen, dass Sie es können.

Schalten Sie Ihre linke Hirnhälfte ab
Das ist die, die für das Rationale in Ihnen verantwortlich ist, die misst, analysiert, schreibt und rechnet. Vertrauen Sie in Fragen der Intuition ganz und gar auf Ihre rechte Hirnhälfte. Die ist dafür nämlich tatsächlich zuständig. Sie sieht das ganze Bild und kann sich viel besser auf Informationen zurückgreifen, die Sie unbewusst abgespeichert haben. Ihre Intuition wird Ihnen sehr schnell sagen, was Sie wissen möchten und Sie in die Lage versetzen, eine bessere Auswahl und schnellere Entscheidungen zu treffen. Achten Sie vor allem immer auf die Gefühle, die beim Abwägen entstehen: Gute Gefühle – Sie sind auf dem richtigen Weg, negative Gefühle – Sie sollten nach anderen Optionen Ausschau halten.

Mit fünf Schritten zur Intuition

Nutzen Sie diese Tipps, um wieder mehr auf Ihr Bauchgefühl zu hören:

Schritt No. 1 zu mehr Intuition:
Suchen Sie sich ein ruhiges Plätzchen, schließen Sie die Augen, entspannen Sie sich und konzentrieren Sie sich dann auf Ihr Problem. Ablenkende Gedanken lassen Sie weiter ziehen. Gelingt Ihnen das einige Zeit, gehen Sie zum nächsten Schritt über.

Schritt No. 2 zu mehr Intuition:
Jetzt lassen Sie Ihre Ideen sprudeln und Ihrer Phantasie freien Lauf: Was fällt Ihnen ein? Was sehen Sie im Zusammenhang mit Ihrer Vorstellung? Zensieren Sie nicht und lassen Sie alle Gedanken zu, auch die abwegigsten.

Schritt No. 3 zu mehr Intuition:
Nach zehn bis fünfzehn Minuten schreiben Sie alle ungewöhnlichen Gedanken und Ideen auf. Sie deuten eine Lösung an, auch wenn Sie (anfangs) vielleicht noch verrückt oder nebulös erscheint.

Schritt No. 4 zu mehr Intuition:
Jetzt überlegen Sie, wie Sie diese Ideen umsetzen könnten. Was ist real, was erscheint unmöglich? Was sagen Ihre Gefühle dazu? Sobald sich Ihre Nackenhaare sträuben, überlegen Sie genau, ob es das ist, was Sie wirklich wollen.

Schritt No. 5 zu mehr Intuition:
Vergleichen Sie jetzt die Entscheidung, die Sie mit bewusster Überlegung getroffen hätten mit Ihrer Intuition.

Sie würden gern näher in dieses Thema einsteigen? Nichts einfacher als das. Die richtige Unterstützung bekommen Sie in diesem E-Mail-Kurs:

„Erfolg ist kein Zufall“

*********************************************************

4. Interessante Links

So motivieren Sie sich selbst! – Teil 2

Im letzten Newsletter hatte ich Ihnen schon einige Tipps vorgestellt, was Sie gegen fehlende Selbstmotivation und die berüchtigte Aufschieberitis tun
können. Hier nun ein paar weitere Anregungen, um Ihren inneren Schweinehund in den Griff zu bekommen:

Hier geht’s zu den Tipps.

==================================

Newsletters verpasst?

Hier kommen Sie zum Newsletter-Archiv

*********************************************************

5. Neues und Wissenswertes

Verlassen Sie sich öfter auf Ihren Instinkt

Das sagen jedenfalls britischer Psychologen als Fazit einer Studie. Sich auf seinen Instinkt oder seine Intuition zu verlassen und Entscheidungen schon nach einem ersten Eindruck zu treffen, liefert oft bessere Ergebnisse als langes Nachdenken. Verantwortlich dafür ist die Art und Weise der Wahrnehmung. Zuerst werden in Bruchteilen von Sekunden bestimmte Eigenschaften eines Objektes oder eines Geschehens unbewusst registriert. Dann übernimmt das Bewusstsein die Kontrolle: Es setzt die Merkmale zu vollständigen Objekten zusammen und überschreibt aufgrund seiner übergeordneten Position manchmal das vorher Wahrgenommene, selbst wenn es korrekt ist. Das führt dazu, dass schnelle Entscheidungen häufig zuverlässiger sind als wohlüberlegte Reaktionen.

Quelle:
Li Zhaoping, Nathalie Guyader (University College, London), Current Biology, Bd.17, S.26

*********************************************************

6. zum Schmunzeln

Zwei Frauen treffen sich im Himmel. Sagt die eine zur anderen:
„Woran sind Sie denn gestorben?“
„Ich bin erfroren. Und sie?“
„Ich hatte einen Herzinfarkt.“
„Wie ist das denn passiert??“
„Ich hatte schon seit längerem das Gefühl, dass mein Mann eine andere hat und als ich eines Tages nach Hause kam, hatte ich so eine Intuition …
Ich habe gesucht und gesucht, aber nichts gefunden. Schließlich habe ich mich in diese Vorstellung so rein gesteigert, dass ich einen Herzinfarkt bekam!“

Und die Moral von der Geschichte? Hätte sie in der Kühltruhe nachgeschaut, wären beide noch am Leben!

Das war’s für heute

Herzlichst,
Ihr

Burkhard Krupa
Business-Coach und Zeitmanagement-Experte

==================================

Seminare:

1-tägiges Power-Seminar: Mythos Motivation
Wie Sie sich und andere zu Spitzenleistungen motivieren

2-Tage-Business-Seminar: Marketing – Sie sind gut und keiner weiß es?
Wie Sie sich und Ihre Leistung richtig verkaufen

1-tägiges Intensiv-Seminar: Prioritäten setzen – Zeitmanagement für Unternehmer
Cleveres Selbstmanagement für mehr Produktivität, mehr Freizeit und weniger Stress.

Achtung: Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist (was ein sehr intensives Arbeiten
ermöglicht), lohnt sich rechtzeitiges anmelden.
————————————–

Sie haben Interesse an inhouse-Seminaren?
Für Anfragen oder eine persönliche Besprechung schicken Sie mir eine Mail ([email protected]) oder rufen mich an: (030) 928 00 00.

==================================

Copyright © 2010 Burkhard Krupa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.