Erfolgstipps 7/2010

Dies ist ein Gratis-Service für (zukünftige) Kunden der Firma

Unternehmensberatung Krupa + Partner
Business-Coaching, Erfolgstraining, Persönlichkeitsentwicklung

Emdener Str. 13, D-16341 Panketal
Telefon 049 (0) 30 928 00 00

E-Mail: burkhard(at)krupa.biz
Webseite: www.krupa.biz
Blog: www.erfolgsberater.biz

*********************************************************

Unsere Zielgruppe sind:

– Unternehmer und Selbstständige
– eigenverantwortlich denkende Menschen
– diejenigen, die ihre persönliche Entwicklung vorantreiben wollen

*********************************************************

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

dies sind die heutigen Themen:

1. Editorial

2. Das inspirierende Zitat

3. Tipp des Monats: Keine Angst vor Veränderungen

4. Interessante Links

5. Neues und Wissenswertes

6. zum Schmunzeln

7. Seminarangebote

*********************************************************

1. Editorial

Veränderungen gehören zum Leben. Besser gesagt: Das einzige Beständige ist der Wandel. Sonst gäbe es keine Entwicklung und keinen Fortschritt. Dabei sind es nicht die Veränderungen selbst, die uns oft Schwierigkeiten bereiten, sondern wie gut wir mit ihnen umgehen können. Wie Sie das mit Erfolg schaffen, erfahren Sie in den heutigen Experten-Tipps.

*********************************************************

2. Das inspirierende Zitat:

„Es sind nicht die äußeren Umstände die das Leben verändern, sondern die inneren Veränderungen, die sich im Leben äußern.“

Wilma Thomalla, Publizistin

*********************************************************

3. Der Tipp des Monats

Keine Angst vor Veränderungen

Veränderungen – positive wie negative – gehören zum Leben. Doch die eigentliche Herausforderung besteht nicht in den Veränderungen an sich, sondern wie gut Sie mit ihnen umgehen können. Veränderungen gut zu meistern bedeutet weniger Stress und weniger Arbeit, mehr Zeit und mehr Zufriedenheit. Wie schaffen Sie es, anstehende Veränderungen erfolgreich in den Griff zu bekommen? Dazu solle Ihnen diese sechs Tipps helfen:

Tipp No. 1: Der Wunsch zu Veränderungen muss aus Ihnen selbst kommen

Ihre Gedanken und Gefühle machen Sie zu dem, was Sie sind. Oft berufen Sie sich aber auf Fakten, um die eine oder andere Entscheidung zu untermauern und zu begründen. Aber wie oft haben Sie die Faktenlage gekannt, gefühlsmäßig jedoch ganz anders entschieden? Daran erkennen Sie, dass Ihr Unterbewusstsein einen ganz anderen Stellenwert hat, als Sie ihm vielleicht einräumen. Es bestimmt immerhin 95 Prozent Ihres Verhaltens. Sie tun also gut daran, Ihr Unterbewusstsein für gewünschte Veränderungen einzusetzen – mit Ihren Gefühlen im Gleichklang zu sein.

Tipp No. 2: Akzeptieren Sie, dass Veränderungen unvermeidbar sind

Wir hoffen zwar insgeheim, dass die Zukunft sich nicht von der Vergangenheit unterscheidet, aber wenn das immer so wäre, gäbe es keine Veränderungen. Und die sind nun mal ein Naturgesetz, sonst entwickelt sich das Leben nicht weiter. Haben Sie das als Tatsache akzeptiert, gehen Sie mit Veränderungen ganz anders um. Sie wehren sich nicht mehr dagegen, sondern betrachten sie als Bestandteil Ihres Lebens und gehen sie viel schneller an, wenn sie sich zeigen.

Tipp No. 3: Lernen Sie Veränderungen zu mögen

Warum? Weil Veränderungen Stress verursachen, Sie müssen nämlich aus Ihrer Komfortzone heraus. Das ist oft anstrengend, lästig und unangenehm. Drehen Sie den Spieß um und lassen Sie sich von Ihren negativen Gedanken nicht fertig machen. Nutzen Sie positiven Stress und gehen Sie mit Vorfreude und Spannung in die kommende Veränderung. Sie werden sich wundern, was in Ihrem Inneren vor sich geht.

Tipp No. 4: Arbeiten Sie an den Veränderungen, die Sie sich wünschen

Veränderungen geschehen, ob Sie das wollen oder nicht. Der gegenwärtige Zustand mag zwar auch nicht so berauschend sein, aber er gibt immerhin eine scheinbare Verlässlichkeit. Was können Sie tun, um die Veränderung angenehmer zu machen? Agieren Sie, statt zu reagieren! Helfen Sie aktiv mit, die Veränderung umzusetzen. Sie fühlen sich besser und nicht mehr so machtlos.

Tipp No. 5: Keine Angst vor großen Veränderungen

Manchmal erscheint uns eine Veränderung so gewaltig, dass wir sie als Bedrohung ansehen. Natürlich gibt es immer wieder Veränderung, die von großer Bedeutung sind und unser Leben erheblich beeinflussen. In dem Sie aber lernen, auch mit schwierigen Veränderungen umzugehen, machen Sie sich weniger Sorgen und haben weniger Angst vor dem Ergebnis der Veränderung.

Tipp No. 6: Entspannen Sie sich regelmäßig

Sie wissen nun, wie Sie mit Veränderungen so umgehen, dass Sie keine Angst mehr davor zu haben brauchen. Deshalb ist der sechste Schritt der wichtigste: Entspannen Sie. Und zwar regelmäßig. Genießen Sie mehr Ihr Leben und Sie werden wie von selbst die Antworten finden, die Ihnen weiterhelfen. In
Stress- und Angstsituationen gelingt Ihnen das mit Sicherheit nicht.

Falls Sie immer noch ein laues Gefühl haben, was Ihre konkret anstehenden Veränderungen angeht, dann melden Sie sich doch einfach zu diesem Seminar
an und profitieren Sie von den Impulsen und Anregungen:

„Mythos Motivation“

*********************************************************

4. Interessante Links

Besseres Zeitmanagement – Multitasking ist out

Der Mythos vom Multitasking ist scheinbar „unkaputtbar“. Gerade Unternehmer und Führungskräfte glauben immer noch, dass in der immer hektischer werdenden Arbeitswelt Multitasking einfach unverzichtbar ist, um die Masse der Aufgaben auch unter Zeitdruck bewältigen zu können. Dabei haben diverse Untersuchungen erwiesen, dass Multitasking im Vergleich zur bewährten „Schritt-für-Schritt“-Methode nichts bringt. Erfahren Sie in diesem Artikel mehr:

Hier geht’s zu den Tipps.

==================================

Newsletters verpasst?

Hier kommen Sie zum Newsletter-Archiv

*********************************************************

5. Neues und Wissenswertes

Fernsehen kostet Sie wertvolle Zeit und Lebensjahre

Letzteres hat eine australische Studie belegt. Jede Stunde Fernsehen ist ungesund und erhöht das Risiko für einen vorzeitigen Tod. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass Menschen, die mehr als vier Stunden täglich vor dem Fernseher saßen, ein um 46 Prozent höheres Risiko für einen vorzeitigen Tod und ein 80 Prozent höheres Risiko für einen Herzinfarkt hatten als diejenigen, die sich täglich nur weniger als zwei Stunden vom Fernseher berieseln ließen. Jede Stunde vor dem Gerät erhöhte das allgemeine Risiko für einen frühen Tod um 11 Prozent und das Risiko für einen Herz-Kreislauf-Tod um 18 Prozent. Und das, obwohl die Forscher bekannte Gesundheitsrisiken wie Rauchen, schlechte Ernährung, Bluthochdruck und mangelnde Bewegung aus den Daten eliminierten.

Doch freuen Sie sich nicht zu früh, wenn Sie zu den Schlanken gehören: Auch die waren laut Studie gefährdet. Denn generell sind alle sitzenden Tätigkeiten wie Autofahren oder Arbeiten am Computer ebenso ungesund wie Fernsehen. Für das Fernsehen gaben die Daten jedoch die besten Vergleichswerte.

Quelle: Journal „Circulation“, American Heart Association (doi:10.1161/CIRCULATIONAHA.109.894824)

*********************************************************

6. zum Schmunzeln

Eine Frau in den besten Jahren liegt in einem Krankenhaus im OP-Saal und wartet auf Ihre Operation. Die Narkose beginnt zu wirken. Plötzlich sieht sie Gott und fragt ihn: „Werde ich die OP überleben?“
Gott beruhigt sie: „Aber sicher, du hast noch 38 Jahre, 7 Monate und 5 Tage zu leben.“
Dank dieser Info entscheidet sich die Frau nach überstandener OP für eine Veränderung in Form einer Schönheitsoperation, da sie ja noch einige Zeit zu leben hat und das Beste daraus machen will. Sie lässt sich also Fett absaugen, die Gesichtsfalten glätten, die Lippen unterspritzen und noch einiges mehr. Als sie frohgemut nach dieser Operation das Krankenhaus verlässt, wird sie beim Überqueren der Straße von einem LKW überfahren.
Als sie vor Gott steht, fragt sie wütend: „Warum hast du mich nicht gerettet? Ich dachte, ich hätte noch 38 Jahre zu leben?“
Daraufhin Gott: „Ich habe dich nicht erkannt!“

Das war’s für heute

Herzlichst,
Ihr

Burkhard Krupa
Business-Coach und Zeitmanagement-Experte

==================================

Seminare:

1-tägiges Power-Seminar: Mythos Motivation
Wie Sie sich und andere zu Spitzenleistungen motivieren

2-Tage-Business-Seminar: Marketing – Sie sind gut und keiner weiß es?
Wie Sie sich und Ihre Leistung richtig verkaufen

1-tägiges Intensiv-Seminar: Prioritäten setzen – Zeitmanagement für Unternehmer
Cleveres Selbstmanagement für mehr Produktivität, mehr Freizeit und weniger Stress.

Achtung: Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist (was ein sehr intensives Arbeiten
ermöglicht), lohnt sich rechtzeitiges anmelden.
————————————–

Sie haben Interesse an inhouse-Seminaren?
Für Anfragen oder eine persönliche Besprechung schicken Sie mir eine Mail an burkhard(at)krupa.biz oder rufen mich an: (030) 928 00 00.

==================================

Copyright © 2010 Burkhard Krupa


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.