Erfolgstipps Juni 2009

Dies ist ein Gratis-Service für (zukünftige) Kunden der Firma

Unternehmensberatung Krupa + Partner
Business-Coaching, Erfolgstraining, Persönlichkeitsentwicklung

Emdener Str. 13, D-16341 Panketal
Telefon 049 (0) 30 928 00 00

E-Mail: [email protected]
Webseite: www.krupa.biz
Blog: www.erfolgsberater.biz

*********************************************************

Unsere Zielgruppe sind:

– Unternehmer und Selbstständige
– eigenverantwortlich denkende Menschen
– diejenigen, die ihre persönliche Entwicklung vorantreiben wollen

*********************************************************

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

dies sind die heutigen Themen:

1. Editorial

2. Das inspirierende Zitat

3. Tipp des Monats: Positives Denken — alles nur Humbug?

4. Neues und Wissenswertes

5. zum Schmunzeln

*********************************************************

1. Editorial

Heute möchte ich auf eine Frage eingehen, die mir hin und wieder von Leserinnen und Lesern gestellt wird: Was hat es eigentlich mit dem Positiven Denken auf sich? Ist das alles nur Augenauswischerei oder hat es wirklich etwas für sich? Die Antwort lesen Sie in den heutigen Erfolgstipps.

*********************************************************

2. Das inspirierende Zitat:

„Alles hat zwei Seiten, und davon ist mindestens eine positiv.“

Bernd Hansen

*********************************************************

3. Der Tipp des Monats

Positives Denken – alles nur Humbug?

Einige meiner Leser möchten immer wieder wissen, was es mit dem Positiven Denken auf sich hat und ob das nicht im Grunde genommen nur heißt, alles durch die rosarote Brille zu sehen. Deshalb möchte ich heute mal mit diesem Vorurteil aufräumen. Denn als Erfolgsberater geht es mir darum, dass Sie in Ihrem Leben vorankommen – egal ob geschäftlich oder privat.

Die Einstellung macht’s

In meinen Seminaren und Coachings betone ich immer wieder: Nicht das Positive Denken in seiner einfachen Form bringt Resultate, sondern die positive innere Einstellung, die im positiven Denken mündet, ist dir Ursache dafür, dass einige Menschen immer schneller vorankommen als andere. Warum?

Weil es mit der Art und Weise unseres Denkens zu tun hat. Es ist nicht alles nur positiv, selbst wenn ich positiv darüber denke. Aber ich kann mir immer die negativen Dinge anhören oder ansehen (Radio, TV) oder die positiven.
Ein Beispiel: Welche Aussage gefällt Ihnen besser: „Jede dritte Ehe wird geschieden.“ oder „Von drei Ehen halten zwei oft ein Leben  lang.“

Die lieben Gewohnheiten

Jetzt sagen viele von Ihnen innerlich vielleicht: Ja, sooo kann man es natürlich auch sehen. Das Problem an der Sache: Wir alle sind von Gewohnheiten geprägt und eine davon ist die, dass wir von allen Nachrichten immer erst die negativen heraus filtern, denn es könnte ja um unser Überleben gehen (ein Relikt aus Neandertalzeiten).
Das machen sich all diejenigen zu nutze, die mit Informationen handeln, zum Beispiel die Medien. Je negativer eine Meldung, desto eher wird sie (von den meisten) gelesen – und bleibt hängen. Diese negativen Dinge bringen Sie aber nicht wirklich weiter.

Alles wird gut

Auch Tipps wie „Konzentriere dich auf das Gute im Leben“ bringen Sie nicht weiter. Das funktioniert vielleicht einen Moment, aber dann kommen Ihre „normalen“ Denkgewohnheiten wieder zum Zuge die da lauten Angst, Zweifel und Sorgen. Weil Sie innerlich noch immer auf Ihrem alten Status verharren. Sie können jedem erzählen, dass Sie positiv denken, Sie können daran sogar (vermeintlich) glauben. Aber solange Sie nicht davon überzeugt sind, dass es so auch sein kann, werden Sie es nie umsetzen.
Und das in meinen Seminaren und Coachings zu trainieren, ist eine oft nicht leichte Aufgabe, weil solche Blockaden tief in jedem Einzelnen drinstecken. Aber Sie können sie mit meiner Hilfe auflösen. Und deshalb ist das für mich eine lohnenswerte Aufgabe … 🙂

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, schauen Sie sich bei meinen Seminarangeboten um:

Live-Seminare

*********************************************************

4. Neues und Wissenswertes

Ein Jungbrunnen für Ihren Körper

Schlafforscher sind sich einig: Erholsamer Schlaf sorgt für hohe Leistungsfähigkeit und große Ausgeglichenheit. Beim Schlafen regeneriert sich der Körper, denn trotz geschlossener Augen laufen aktive Prozesse ab. Wer also zu kurz oder schlecht schläft, belastet seinen Organismus.

Während der Tiefschlafphasen wird alles wesentliche, was tagsüber erfasst und im „Arbeitsspeicher“ abgelegt wurde, auf die „Festplatte“ gebannt. Wer demzufolge ausreichend Tiefschlafphasen hat, verfügt über einen Wettbewerbsvorteil, weil er sich kognitive Inhalte nicht neu erarbeiten muss. Selbst Lösungen entwickelt das Gehirn im Schlaf. Nicht umsonst heißt es: „Erst mal darüber schlafen“. Erfolg und erholsamer Schlaf hängen also unmittelbar zusammen.
Eine Schlafphase dauert übrigens beim gesunden Menschen neunzig Minuten. Dieser Rhythmus setzt sich auch in Wachzeiten fort. Neunzig Minuten können Sie in der Regel problemlos durcharbeiten, danach ist allerdings eine Pause angesagt, weil die Leistungskurve abflacht und Sie schnell ermüden.

Der Tipp lautet daher: Beachten Sie diesen Rhythmus und entspannen Sie regelmäßig nach dieser Zeit. Das hält Sie länger leistungsfähig. Und sorgen Sie für einen guten Schlaf: Kommen Sie schon vor dem zu Bett gehen zur Ruhe, studieren Sie keine Akten im Bett, vermeiden Sie üppiges Abendessen und zu viel Alkohol. Auch ein Fernseher sollte im Schlafzimmer tabu sein.

*********************************************************

5. zum Schmunzeln

Apropos Schlaf:

„Wie ist eigentlich die Hymne der Beamten?
Wake me up before you go go …“
(Sorry, liebe Beamtinnen und Beamte)

Das war’s für heute

Herzlichst,
Ihr

Burkhard Krupa
Business-Coach und Zeitmanagement-Experte

==================================

Sie haben Interesse an inhouse-Seminaren?
Für Anfragen oder eine persönliche Besprechung schicken Sie mir eine Mail ([email protected]) oder rufen mich an:
(030) 928 00 00.

==================================

Copyright © 2009 Burkhard Krupa


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.